Sind die Ladesäulen von ChargeONE förderfähig?

Ja, das sind sie. Also verschenken Sie kein bares Geld und nutzen Sie die vielfältigen staatlichen Förderungen. Sie werden staunen, wie viel finanzielle Förderung Sie für Ladesäulen erhalten.

Warum ist 11 kw Ladestrom die clevere Wahl?

Auch wenn man geneigt ist das „leistungsstärkere“ Modell einer Wallbox zu wählen, ist bei der Ladesäulen-Technologie eine Ladestrom-Leistung von 11 kW anstatt 22 kW eindeutig die bessere und clevere Wahl. Zum einen können Sie mit 11 kW über Nacht oder während der Standzeiten im Büro Ihr Elektrofahrzeug ohne Probleme aufladen. Zudem erhalten Sie nur auf die 11 kW Ausstattung auch die 900,- EUR staatliche Förderung.

Welche Steuervorteile gibt es für E-Dienstwagenfahrer und E-Firmenflotten?

Seit Anfang 2020 halbiert der Bundestag die Steuer für die private Nutzung von E-Autos und Plug-In-Hybriden nochmals auf pauschal nur 0,25%. Stellen Sie Ihre Firmen-Flotte auf Elektro um und profitieren Sie gleich dreifach: Bei der Förderung für Elektrofahrzeuge und Ladesäulen, günstigem Ladestrom (statt teurem Benzin) und von der neuen und attraktiven Dienstwagenbesteuerung. Vergleichen Sie gleich online Ihren möglichen geldwerten Vorteil.

Sind Ladestationen eine Wertsteigerung meiner Immobilie?

Wussten Sie, dass eine Wallbox oder Ladestationen in Ihrer Immobilie nachhaltig zur Wertsteigerung beitragen? Zwar sind die Installations- und Betriebskosten keine Modernisierung im klassischen Sinne. Wie unabhängige Gutachten zeigen, ist die Bereitstellung von Ladesäulen und Ladesäulen-Infrastruktur in Neubau-Projekten und als Nachrüstung im Bestand eine dauerhafte Investition in die Gebäudeinfrastruktur und damit eine bilanziell darstellbare Wertsteigerung.

Wie geht das Refinanzierungsmodell mit halb-öffentliche Ladestationen?

Langsam kommt die Elektromobilität in Deutschland in Schwung. Alle Prognosen stehen auf Wachstum. Zumindest hinsichtlich der Fahrzeuge. Anders sieht das Ganze beim Thema Ladesäulen-Infrastruktur aus: Hier ist laut dem jährlichen „Faktencheck E-Mobilität“ mit einer dramatischen Unterversorgung zu rechnen. In der Studie wird allein für die großen Städte Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt bis 2025 ein Bedarf von über 213.000 Ladepunkten erwartet.

Das ist genau Ihre Chance! Stellen Sie Ihre halb-öffentliche Ladesäule einfach anderen E-Mobilisten zur Verfügung und refinanzieren Sie damit Ihr Investment. Wie das im Detail funktioniert? Wir beraten Sie gerne.

Lassen Sie sich persönlich beraten

Rufen Sie uns an unter +49 89 995 90 50

Direkter Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.