ChargeOne kooperiert mit Bayerischem Fußball-Verband

ChargeOne / BFV

ChargeOne und der Bayerische Fußballverband kooperieren beim Ausbau der Ladeinfrastruktur für die Mitgliedsvereine des BFV.

Diese wegweisende Zusammenarbeit ist nur ein Beispiel, wie zwischen E-Mobility-Unternehmen und Vereinen der Schritt zur Mobilität der Zukunft gemacht werden kann. In diesem Artikel wollen wir nicht nur die Zusammenarbeit mit dem BFV genauer beleuchten, sondern auch aufzeigen, wie andere Vereine und Verbände von solchen Kooperationen profitieren können.

Inhaltsverzeichnis

ChargeOne kooperiert mit BFV

Wir freuen uns, unsere Kooperation mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) offiziell bekanntzugeben.

Diese Zusammenarbeit markiert einen wesentlichen Schritt unserer Mission, die Akzeptanz von Elektromobilität zu fördern und die Basis für eine nachhaltige Zukunft zu legen. 

Durch die Ausrüstung der BFV-Mitgliedsvereine mit moderner Ladeinfrastruktur treiben wir nicht nur den Wandel der Mobilität voran, sondern unterstützen auch die Sportvereine darin, eine führende Rolle in der ökologischen Transformation einzunehmen.

„Als Sportfan freut mich diese Partnerschaft gleich doppelt: Zum einen tragen wir weiterhin zum Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland bei und zum anderen unterstützen wir bayerische Vereine dabei, noch attraktiver für ihre Mitglieder zu werden.”

Mit der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, die über 120 Jahre Erfahrung in der Elektrotechnik hat, bieten wir eine umfassende Palette an Dienstleistungen an. Von Beratung und Planung über Installation bis zur Wartung und Abrechnung – wir übernehmen den gesamten Prozess. Unser dynamisches Lastmanagement gewährleistet, dass mehrere Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können, ohne die Energieversorgung der Anlagen zu beeinträchtigen.

Wir sind stolz, auch das „Haus des Fußballs“ im Herzen von München mit insgesamt 40 Ladepunkten auszustatten. Das unterstreicht nicht nur unser Engagement für eine nachhaltige Zukunft, sondern bietet auch den Mitgliedern, Fans und Mitarbeitenden einen greifbaren Mehrwert.

Andreas Schinko, Geschäftsführer der BFV Service GmbH, sieht in der Partnerschaft einen „Gewinn für alle Beteiligten“, da sie die Vereine nicht nur nachhaltiger macht, sondern auch ohne großen Aufwand zu einer Aufwertung ihres Vereinsgeländes beiträgt.

Wir sind überzeugt, dass dieser Schritt einen signifikanten Beitrag zur Mobilitätswende leistet und freuen uns auf die Partnerschaft.

Die Vorteile von Ladeinfrastruktur für Sportvereine

Für die Vereine, die dem BFV angehören, bringt die Kooperation mit ChargeOne eine Reihe von Vorteilen. Vor allem können die Vereine durch die Implementierung von Ladepunkten zu Vorreitern bei der Mobilitätswende werden.

Aufwertung der Vereinsanlagen

Die Bereitstellung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge auf Vereinsgelände stellt eine wesentliche Aufwertung der Anlagen dar. So steigt nicht nur die Attraktivität der Sportstätten für Mitglieder und Besucher. Es unterstreicht auch das Engagement des Vereins für Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Durch Ladestationen wird die Sportstätte zu einem Vorreiter in der Förderung der Elektromobilität. Das ermutigt die Vereinsmitglieder und ihr Umfeld, über den Umstieg auf Elektrofahrzeuge nachzudenken.

Zudem können diese Einrichtungen als zusätzlicher Anreiz für umweltbewusste Personen und Unternehmen dienen, die den Verein unterstützen möchten, wodurch sich neue Partnerschaften und Sponsoring-Möglichkeiten ergeben.

Letztendlich trägt die Integration von E-Mobility-Lösungen dazu bei, dass Sportvereine als modern und zukunftsorientiert wahrgenommen werden, was die Bindung bestehender Mitglieder stärkt und potenzielle neue Mitglieder anzieht.

Beitrag zur Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Ladestellen auf Sportvereinsgeländen leisten einen wichtigen Beitrag zu den ökologischen Zielen der Vereine.

Mit der Investition in Ladeinfrastruktur demonstrieren Sportvereine ihr Engagement für eine nachhaltige Zukunft. Das ist nicht nur ein Bekenntnis zum Umweltschutz, sondern dient auch dem Ziel, die Sportarten selbst in einer gesunden und sauberen Umwelt anzubieten.

Solche Maßnahmen zeigen, dass Vereine Verantwortung übernehmen und erkennen, dass Nachhaltigkeit direkt mit Lebensqualität und Spielbedingungen zusammenhängt. Damit tragen sie dazu bei, die Auswirkungen des Klimawandels zu mindern und für kommende Generationen eine lebenswerte Welt zu erhalten.

Verbesserte Anbindung für Mitglieder und Besucher

Die Installation von Ladestationen für Elektrofahrzeuge bietet praktische Vorteile für Mitglieder und Besucher, die Elektroautos nutzen.

Sie können ihr Fahrzeug bequem aufladen, während sie an Trainings teilnehmen oder Fußballspiele besuchen. Dieser Komfort fördert nicht nur die Nutzung von Elektrofahrzeugen unter den Vereinsmitgliedern, sondern macht den Besuch der Sportanlage auch attraktiver für Gäste.

Die Möglichkeit, Fahrzeuge günstig und effizient aufzuladen, spart Zeit und erleichtert die Planung von Besuchen, was insgesamt zur Zufriedenheit der Nutzer beiträgt. Durch diese verbesserte Anbindung wird der Sportverein zu einem attraktiven Treffpunkt für alle, die Wert auf Komfort und Nachhaltigkeit legen.

Wie die Partnerschaft zwischen ChargeOne und BFV andere Vereine inspiriert

Die Partnerschaft zwischen ChargeOne und dem Bayerischen Fußballverband (BFV) dient als Inspiration für Vereine aller Sportarten und Regionen, ähnliche Kooperationen zu erwägen.

Indem ChargeOne Ladeinfrastruktur auf den Vereinsgeländen des BFV implementiert, senden wir ein klares Signal: 

Gemeinsam können Sportorganisationen und Unternehmen einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig die Attraktivität für ihre Mitglieder und Besucher erhöhen.

Die Zusammenarbeit zeigt, wie durch strategische Partnerschaften moderne Technologien in den Sport integriert werden können, um sowohl ökologische als auch praktische Ziele zu erreichen.

Andere Vereine sollten sich von diesem Beispiel ermutigt fühlen, selbst nach Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen im Bereich der Elektromobilität zu suchen, um ihre Sportstätten nachhaltiger zu gestalten und ihre eigene Rolle im Kampf gegen den Klimawandel zu stärken.

Schritte zur Implementierung von Ladeinfrastruktur in Ihrem Verein

Die Implementierung von Ladeinfrastruktur in Sportvereinen folgt einem strukturierten Prozess von der Planung bis zur Umsetzung.

  1. Zunächst ist eine Bedarfsanalyse notwendig, um den tatsächlichen Bedarf an Ladestationen zu ermitteln. Dazu gehören die Berücksichtigung der aktuellen und erwartbaren Anzahl an E-Fahrzeugnutzern sowie die geografische Lage und Zugänglichkeit des Vereinsgeländes.
  2. Anschließend erfolgt die Auswahl geeigneter Hardware, wobei Aspekte wie Ladekapazität und Geschwindigkeit zu berücksichtigen sind. Die Planungsphase sollte auch finanzielle Überlegungen einbeziehen, wie die Kosten für Anschaffung, Installation und Wartung sowie mögliche Fördermittel oder Subventionen.
  3. Die Installation selbst erfordert die Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachkräften, um sicherzustellen, dass die Ladeinfrastruktur den technischen und sicherheitsrelevanten Anforderungen entspricht. Professionelle Beratung kann in dieser Phase von unschätzbarem Wert sein, um die effizienteste und kosteneffektivste Lösung zu finden.
  4. Nicht zuletzt spielen Partnerschaften eine Schlüsselrolle bei der Implementierung von Ladeinfrastruktur. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie ChargeOne erleichtert den Zugang zu fortschrittlicher Ladetechnologie und bietet Unterstützung bei Planung, Installation und Betrieb.

Solche Partnerschaften können ebenfalls bei der Navigation durch Förderprogramme und bei der Sicherstellung einer nachhaltigen Finanzierung hilfreich sein. Zusammenfassend ist der Weg zur Implementierung von Ladeinfrastruktur in Sportvereinen ein mehrstufiger Prozess, der eine sorgfältige Planung, professionelle Beratung und starke Partnerschaften erfordert, um erfolgreich zu sein.

Fördermöglichkeiten und Unterstützung für Sportvereine

Sportvereine, die in Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge investieren möchten, können auf eine Reihe von Förderprogrammen zurückgreifen. Diese Programme werden sowohl von staatlichen Einrichtungen als auch von privaten Organisationen angeboten.

Wichtige Anlaufstellen sind Landes- sowie Stadt- und Kreissportverbände, die über regionale und nationale Fördermöglichkeiten informieren. Solche Förderungen tragen zur Finanzierung von Nachhaltigkeitsprojekten bei, sind jedoch oft an Bedingungen und Fristen gebunden​​.

Daneben unterstützen Dienstleister wie Kurabu Vereine bei der Identifikation geeigneter Förderprogramme und assistieren bei der Antragsstellung. Diese Unterstützung ist insbesondere für die Digitalisierung und die Implementierung nachhaltiger Projekte von Bedeutung.

Die Zusammenarbeit mit solchen Partnern kann die Umsetzung technisch und finanziell erleichtern und den Vereinen helfen, ihre Projekte erfolgreich und im Einklang mit aktuellen Standards zu realisieren​​.

Für detaillierte Informationen über spezifische Fördermöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit Dienstleistern empfehlen wir, direkt Kontakt mit den entsprechenden Organisationen oder Plattformen aufzunehmen.

Fazit

Das Engagement von ChargeOne in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) zur Förderung der Elektromobilität unterstreicht die Wichtigkeit von Partnerschaften zwischen E-Mobilitätsanbietern und Sportvereinen. Durch die Implementierung moderner Ladeinfrastruktur positionieren sich die BFV-Mitgliedsvereine als Vorreiter der Mobilitätswende.

Diese Initiative bietet nicht nur ökologische Vorteile und Annehmlichkeiten für Mitglieder und Besucher. Sie stärkt auch die Rolle der Sportvereine in der Gemeinschaft als nachhaltige und zukunftsorientierte Einrichtungen.

Dieser wegweisende Schritt soll Vereine aller Sportarten und Regionen inspirieren, ähnliche Kooperationen einzugehen, um ihre Anlagen aufzuwerten und gleichzeitig zum Umweltschutz beizutragen.

Darüber hinaus bieten zahlreiche Fördermöglichkeiten und die Unterstützung durch Dienstleister eine solide Grundlage für die Finanzierung und Umsetzung solcher Projekte.

Wir ermutigen Vereine und Verbände, die Gelegenheit zu ergreifen, ihren Teil zur Förderung einer grüneren Zukunft beizutragen. Indem sie den Schritt zur Elektromobilität wagen und starke Partnerschaften mit Unternehmen wie ChargeOne eingehen, können sie nicht nur ihre Anlagen modernisieren und ihre Umweltbilanz verbessern, sondern auch ein wichtiges Signal an die Gesellschaft senden. Die Zeit zu handeln ist jetzt – ergreifen Sie die Initiative für eine nachhaltige Transformation Ihres Vereins.

ChargeOne und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) zeigen eindrucksvoll, wie wichtig Partnerschaften zwischen E-Mobilitätsanbietern und Sportvereinen für die Mobilitätswende sind.

Die Einführung moderner Ladeinfrastrukturen bei BFV-Vereinen markiert einen bedeutenden Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität. Diese Initiative unterstreicht nicht nur die ökologischen Vorteile, sondern stärkt auch die Gemeinschaftsrolle der Vereine als zukunftsfähige Einrichtungen.

Es ist ein Aufruf an Vereine aller Sportarten, sich für eine grünere Zukunft zu engagieren, indem sie ähnliche Kooperationen eingehen und durch Förderprogramme unterstützt, ihre Umweltbilanz verbessern und ein starkes Signal für Nachhaltigkeit setzen. Die Zeit zu handeln ist jetzt – für eine nachhaltige Transformation.

Lassen Sie sich persönlich beraten

Rufen sie uns an unter +49 89-99590572 oder gehen Sie direkt